StartseiteVeranstaltungenArchiv

Deutsch | English

Dokumente

34. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht

11. März 2015 – 15. März 2015, Justus-Liebig-Universität Gießen

Die zurückliegende Zweijahrestagung der Gesellschaft, die vom 13. – 16. März 2015 an der Universität Gießen stattfand, befasste sich mit den Themen „Freiheit und Regulierung in der Cyberwelt“ sowie „Rechtsidentifikation zwischen Quelle und Gericht“. Referiert haben Andreas von Arnauld, Bettina Heiderhoff, Josef Drexl, Stefanie Schmahl, Matthias Ruffert, Oliver Remien, Ursula Kriebaum und Christian Tams. Das Programm und die Thesen der Vorträge finden Sie rechts zum Download.

Dr. Anuscheh Farahat, MPI Heidelberg, ist mit dem Hermann Mosler-Preis der DGIR für ihr Werk mit dem Titel „Progressive Inklusion – Zugehörigkeit und Teilhabe im Migrationsrecht“ ausgezeichnet worden.