StartseiteDissertationspreiseDissertationspreise

Deutsch | English

Dokumente

Dissertationspreise

Hermann-Mosler-Preis

Die DGIR verleiht alle zwei Jahre den Hermann Mosler-Preis als Nachwuchspreis für herausragende publizierte oder zur Publikation angenommene Dissertationen auf dem Gebiet des Völkerrechts an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die das 35. Lebensjahr im Zeitraum der Veröffentlichung der Arbeit noch nicht vollendet haben sollen. Weitere Einzelheiten zum Hermann Mosler-Preis im nebenstehenden Reglement.

Gerhard-Kegel-Preis

Die DGIR verleiht alle zwei Jahre den Gerhard-Kegel-Preis als Nachwuchspreis für herausragende publizierte oder zur Publikation angenommene Dissertationen auf dem Gebiet des Internationalen Privatrechts an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die das 35. Lebensjahr im Zeitraum der Veröffentlichung der Arbeit noch nicht vollendet haben sollen. Weitere Einzelheiten zum Gerhard-Kegel-Preis im nebenstehenden Reglement.

Bisherige Preisträger

Auf der 34. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht 2015 wurde Dr. Anuscheh Farahat, MPI Heidelberg, mit dem Hermann Mosler-Preis der DGIR für ihr Werk „Progressive Inklusion – Zugehörigkeit und Teilhabe im Migrationsrecht„ (Springer, 2014) ausgezeichnet.

Auf der 33. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Internationales Recht 2013 wurde Dr. Helmut Philipp Aust, Humboldt-Universität zu Berlin, mit dem Hermann Mosler-Preis der DGIR für sein Werk „Complicity and the Law of State Responsibility„ (Cambridge University Press, 2011) ausgezeichnet.